Easyboot Epic

{{details.summary}}

MERKMALE

  • {{feature}}

GESAMTBEWERTUNG

{{details.gesamtbewertung}} %

Preis/Leistung
{{details.preisleistung}}%
Langlebigkeit
{{details.langlebigkeit}}%
Größenauswahl
{{details.auswahl}}%
An- & Ausziehen
{{details.anausziehen}}%
Halt am Huf
{{details.halt}}%
Reinigung & Pflege
{{details.reinigung}}%

TESTERGEBNIS: Easyboot Epic

Mit dem Easyboot Epic hast du ein super Modell für den Umstieg von Eisen auf Barhuf gefunden. Er gleicht durch seine Schnalle mit Spannmechanismus die meisten Hufwandunebenheiten aus und sitzt bei jedem Ritt stabil am Huf.

Auf die Größe kommt's an: Easyboot Epic

Modell Hufbreite Huflänge Größe günstigster Preis
{{model.name}}
{{model.name}}
B: {{model.widthmin}} - {{model.widthmax}} mm L: {{model.lengthmin}} - {{model.lengthmax}} mm {{model.size}} {{model.preis}} €

TESTBERICHT der Easyboot Epic

Das war der erste Hufschuhe den ich bei einem Pferd angezogen habe. Damals gab es noch keinen Gaiter (Gamasche) dazu und der Schuh war etwas zu klein, damit er laut Pferdebesitzerin besser hält. Ich sage euch es war gar nicht so einfach das Ding an den Huf und später wieder runter zu bekommen. Beim Ausreiten hielt er super und ging selten verloren. Mit ein bisschen Übung ließen sich die Schuhe schnell an und ausziehen

Der heutige Easyboot Epic hat sich weiter entwickelt. Er ist ein Hufschuh aus einer schwarzen, robusten Polyurethan-Kunststoffschale und einer Gamasche. Die Sohle ist stabil, aber beweglich sodass der Hufmechanismus erhalten bleibt. Im Gegensatz zu anderen Hufschuhen hat der Easyboot Epic nur wenig Profil. In unserem Test ließ sich daraus ein Vorteil ableiten: Das Pferd hatte ein besseres Gespür für den Boden und lief natürlicher. Die Nachteile liegen aber auch auf der Hand. Die Sohle ist rutschanfälliger und empfindliche Pferde werden weniger vor Bodenunebenheiten geschützt.

Durch die Schnalle liegt der Hufschuh gut am Hufhorn an, auch wenn das Wandhorn etwas ausgebrochen sein sollte. Die Schnalle mit dem Draht lässt sich individuell schließen und bietet so in unserem Test einen optimalen Halt am Huf. Der stabile Sitz dieses Schuhs wird durch die Gamasche (Gaiter) noch erhöht. Dieser Schuh eignet sich für Hufe mit einer runden und ovalen Hufform . Außerdem verzeiht der Schuh durch die individuell einstellbare Schnalle Hufhornunebenheiten. Für den optimalen Halt ist eine entsprechende Trachtenhöhe notwendig.

Unsere Erfahrungen zeigten, dass der Easyboot Epic sich auch für Pferde deren Hinterhand weit nach vorne tritt ist eignet, weil die Gamasche ein „Ausziehen“ des Schuhs verhindert.

 

 

Wie jeder Schuh hat auch der Easyboot Epic seine Schwachstellen. Bei ungeübter Handhabung der Schuhe, also anziehen und ausziehen der Schuhe erfolgt mit großem Kraftaufwand, kann es zum Abreißen der Gamasche kommen. Das Drahtseil muss bei starker Beanspruchung (Feuchtigkeit und Schmutz) ab und zu gewechselt werden. Die Drahtseile können einzeln nachbestellt werden. Das An- und Ausziehen benötigt etwas Übung.

Im Vergleich zu vielen anderen Hufschuhmodellen wie zum Beispiel auch der Renegade hat dieser Hufschuh ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Korrektes Anziehen des Easyboot Epics

Die Gamasche wird komplett nach hinten gefaltet. Der Pferdehuf wird hochgenommen und der Schuh über den Huf geschoben. Der Schuh wird nun solange hin und her bewegt, bis der Huf hineingerutscht ist. Die letzten Zentimeter rutscht der Huf meist beim Aufstellen in den Schuh.

Wenn der Huf mit Hufschuh am Boden steht, wird die Gamasche wieder hoch geklappt und die Klettstücke miteinander verbunden. Nun wird der Draht in die vorgesehene Schnalle gefädelt und die Schnalle mit dem Draht heruntergeklappt. Der Hufschuh erhält dadurch eine engere Form und der Halt am Huf verbessert sich.

 

HUFSCHUHE 2017
Produkt Bild {{article.name}}
{{article.hersteller}}
  • {{item}}
Test mehr
HUFSCHUHE